„Vielseitigkeit durch die unterschiedlichen kaufmännischen Bereiche“ …

… eine Ausbildung zur Industriekauffrau bei Lauffenmühle!

 

 

Corinna RetzlaffWer bin ich und was mache ich?

 

Kurz zu mir: ich bin Corinna, Auszubildende zur Industriekauffrau im 2. Lehrjahr bei Lauffenmühle GmbH & Co.KG. Das Unternehmen ist einer der führenden Gewebehersteller Europas und mit 300 Mitarbeitern und 30 Azubis einer der größeren Arbeitgeber am Hochrhein.

 

 

Warum will ich Industriekauffrau werden?

 

In meinem Ausbildungsumfeld wollte ich immer schon mit Menschen zusammenarbeiten, in diesem Fall sind es unsere Kunden- und Lieferanten. Bei Lauffenmühle ist mir nicht nur dieses möglich, sondern auch dass mir Einblicke in die vielseitigen kaufmännischen Unternehmensbereiche gewährt werden. Ich schätze es, dass Lauffenmühle über alle erforderlichen kaufmännischen Abteilungen selbst verfügt. Daher gelingt es mir, einen großen Überblick aus den Bereichen Einkauf, Vertrieb oder Logistik und weiteren Abteilungen zu bekommen. Auch einer der Gründe, mich für Lauffenmühle als Ausbildungsunternehmen zu entscheiden, war, dass ich mich nach meiner Ausbildung zum Beispiel zur Industriefachwirtin weiterbilden kann oder auf einem bestimmten Gebiet, beispielsweise als Bilanzbuchhalterin, spezialisieren kann.

 

 

Wie ist meine Ausbildung aufgebaut?

 

Bei Lauffenmühle durchlaufe ich alle kaufmännischen Abteilungen. Angefangen von der Produktionsplanung über die Personalabteilung bis hin zur Finanzabteilung. Einige weitere Abteilungen werde ich im 3. Lehrjahr durchlaufen. Meine Aufgabenfelder sind abteilungsbezogen sehr verschieden. Zu meinen Aufgaben gehören z.B.: die Terminplanung von innerbetrieblichem Unterricht, die Auftragskontrolle oder die Rechnungsausstellung an Kunden. Dienstags besuche ich ganztags und Donnerstags halbtags die Berufsschule in Waldshut. Donnerstagnachmittag arbeite ich dann den restlichen Tag noch in der jeweiligen Abteilung im Unternehmen.

 

 

Was macht mir an meiner Ausbildung Spaß?

 

Besonders Spaß habe ich an persönlichen Herausforderungen in meiner praktischen Ausbildung bei Lauffenmühle. Beispielsweise habe ich im Einkauf den Bereich Rechnungsabwicklung für einen bestimmten Zeitraum selbständig und eigenverantwortlich bearbeiten dürfen. Selbstverständlich konnte ich mich jederzeit mit Fragen an meine Ansprechpartner wenden. Nach einiger Zeit habe ich bemerkt, dass ich immer mehr Wissen und vor allem auch Sicherheit in den Abläufen bekommen habe. Wenn man feststellen kann, wie man mit seinen Aufgaben wächst, ist das einfach ein tolles Gefühl.

 

In der Berufsschule haben wir verschiedene Fächer, wie z.B. Rechnungswesen und Englisch. Toll ist es auch, Theorie und Praxis verbinden zu können, in dem ich z.B. in der Schule lerne, englische Geschäftsbriefe zu schreiben und dieses Wissen direkt bei meiner praktischen Arbeit für Lauffenmühle einsetzen kann. Auch lerne ich meine Rechte und Pflichten als Auszubildende kennen, was selbstverständlich für mich persönlich wichtig ist. So weiß ich zum Beispiel, welche Verpflichtungen ich gegenüber meinem Arbeitgeber habe und welche er mir gegenüber hat. Gut gefällt mir auch das Fach Projektkompetenz, in welchem ich zum Beispiel schon eine Ausarbeitung zum Thema Qualitätsmanagementmaßnahmen bei Lauffenmühle erstellt habe. Hierdurch habe ich einen praktischen Einblick in die Arbeitsweise unseres Qualitätsmanagements und dessen Qualitätsprüfungen bekommen. Die Aufgabe ermöglichte mir, ein starkes Verantwortungsbewusstsein entwickeln zu können, da sie anspruchsvoll war und in meinem eigenen Zuständigkeitsbereich lag.

 

 

Wieso das Ausbildungsunternehmen Lauffenmühle?

 

Gleich schon bei meinem Vorstellungsgespräch habe ich mich hier willkommen und wohl gefühlt. Lauffenmühle ist ein vollstufiger Gewebehersteller. Vollstufig heißt, dass Lauffenmühle ab der Anlieferung der Rohstoffe alle Produktionsschritte, von der Garnspinnerei über die Weberei bis hin zur Veredelung, selbst durchführt. Ich finde es spannend, auch etwas über den Produktionsprozess von Stoffen zu lernen. In meiner Ausbildung zur Industriekauffrau habe ich Kontakt mit Menschen, bekomme einen Einblick in alle kaufmännischen Bereiche und kann mich nach dem Ausbildungsabschluss weiter qualifizieren, deshalb stand für mich fest, meine Ausbildung bei Lauffenmühle zu absolvieren.

 

Produktanfragekorb

0 Dokumente ausgewählt
Produktanfragekorb anzeigen

Ansprechpartner


Leitung Personal

Telefon:
+49 (0) 7741 602-304

Fax:
+49 (0) 7741 602-388
pa.service@lauffenmuehle.de

Einsatzbereiche

Ihr gutes Image
ist uns wichtig

Mehr zu Corporate Wear...


Alles für Ihre Sicherheit

Mehr zu Protective Wear...

Speziell für Hygiene - sensible Einsatzbereiche

Mehr zur Hygiene,
Health & Care...


Guter Look -
auch bei speziellen Anforderungen
oder TL's

Mehr zu Uniform Fabrics...